DMR  last update: 18.08.2018

Tip für MD380/390 RT3/RT8 Nutzer im Promiscious Mode

Mal ein kleiner Tip für alle, die die aktuelle MD380Tools Firmware nutzen, und im Promiscious Mode hören :
Solltet Ihr einen Ruf beantworten, drückt vorher erst mal auf die Taste 3.

Dann übernimmt das Gerät die zuletzt empfangene Talkgroup und sendet auf dieser.
Ohne, sendet das Gerät auf der Talkgroup, die dem eingestellten Kanal zugewiesen ist.

Sendet man los, und der Ruf war auf einer anderen, als der eingestellten Talkgroup, was beim Promiscious Mode passieren kann,
da ja alle Talkgroups auf dem Timeslot gehört werden, bleibt Eure Antwort "ungehört".

Um diese Funktion zu nutzen muss das Menü "DevOnly!!" auf "Enabled" gesetzt werden.

Promiscuous MODE – RT82 MD2017 MD9600

RT82/Md2017 Promiscuous Mode mit originaler (werkseitiger) Firmware aktivieren:

Wem es zu gefährlich erscheint eine Fremdsoftware ( Hack Toolz ) auf seinem RT82/Md2017 zu installieren, aber keinesfalls auf den berühmt und beliebten Promiscuous Mode verzichten möchte, für den gibt es eine einfache Lösung den Mode unter der originalen Firmware laufen zu lassen.

Einfach unter Menü / Utilities / Radio Settings / Private Call Match von Turn on auf Turn off stellen und auch unter Menü / Utilities / Radio Settings / Group Call Match von Turn on auf Turn off stellen.

Voila der Promiscuous Mode ist aktiv, dh. man hört alle Gespräche die auf dem eingestellten Zeitschlitz geführt werden, ohne das sie erst im Codeplug definiert werden müssen.

Private- und Group Call Match sind auch in der CPS einstellbar.

Wichtige Informationen zur Modulation des MD390/RT8

Posted on

Tests haben ergeben, dass die Modulation des MD390/RT8 dumpfer klingt wie das MD380/RT3. Um die Qualität der Modulation des MD390/RT8 zu verbessern, ist bei der Programmiersoftware unter “Channels Information” die Einstellung “RX Ref Frequency” und “TX Ref Frequency” beides auf “High” stellen. Dies muss bei jedem einzelnen Kanal gemacht werden.

ACHTUNG! Die Einstellung “High” ist nur bei den MD390/RT8-Modellen zu wählen. Bei den MD380/RT3-Modellen ist die Einstellung “Low” richtig.

 

SQUELCH MOD – PRAXIS – RT3 / TYT MD380

Squelch Modifikation Retevis RT3 / TYT Md380 in der Praxis

Wie bekannt gibt es bei beiden Geräten in der CPS oder im Menü lediglich 2 Einstellungen für den Squelch und zwar normal oder tight. Auf diversen Seiten im Netz kann man lesen, dass manche Geräte in der Stellung normal einen Squelch Level bis zu S8 haben. Das bedeutet, dass speziell im Mobilbetrieb Signale die unter dem vom Werk eingestellten Level ankommen nicht dekodiert werden bzw. es kommt zu Aussetzern in schwächer versorgten Gebieten. Deutliche Reichweiten Verluste im RX sind die logische Folge.

http://funkamateur.net/wordpress/squelch-mod-praxis-rt3-tyt-md380/


MD 9600 erste Zone in der CPS

In der ersten Zone sollte Channel Member A und Channel Member B konfiguriert sein.

 

MD 9600 Fehlermeldung " wrong model "

Erscheint in der CPS die Fehlermeldung "wrong model" , sind keine Gerätespeziefischen Daten im MD 9600 vorhanden.
Die Daten können mit dem Programm Factory.exe übertragen werden.
Ab CPS V1.21 auch bei TYT zum download.

MD9600_Customer_Factor_400_480.rar

MD 9600 Public Zone

MD-9600, last version, which used the Zone separated fuction, seems some people do not familair with this.
CPS 1.22, allows you to choose which you like, can be the combined like old one, or separated like the last version.

mit Haken: Zonenanwahl paarweise, A und B gleichzeitg
ohne Haken: Zonenanwahl einzeln , A oder B , wie in früheren CPS Versionen